Kontakt | Impressum
Jede gut geführte Praxis ist zertifizierungsfähig!
Jetzt zusätzlich zur DIN ISO 9001:2008
nach der neuen DIN ISO 15224:2012 zertifizieren lassen!

Autklav mit eingebauter Falle

(20.05.2014) Wer einen Autklaven betreibt, sollte im Bedarfsfall in der Lage sein, die geräteinternen Sicherungen zu wechseln. Diese internen Sicherungen befinden sich in der Regel hinter kleinen Schraubabdeckungen an der Gehäuseaussenseite.
Es sind nur ein paar Handgriffe notwendig, Fachkenntnisse sind keine Voraussetzung. Soweit der Normalfall. Anders beim Modell MELAG Euroklav 23S! Dort befinden sich die Sicherungen unter der Frontklappe. Euroklav 23s Wenn die Sicherungen ausgetauscht werden sollen, muss die Frontklappe geöffnet werden. Die Klappe lässt sich aber im stromlosen Zustand nicht öffnen. So geschehen in einer Dermatologischen Praxis im Ruhrgebiet.
Es wurden schon andere Geräte wegen geringerer Probleme als "Fehlkontruktion" bezeichnet.
Die Praxis rief ihren Händler, ein Depot für Medizinbedarf für Zahnärzte und Ärzte in Gütersloh an. Das Telefonat wurde durchgestellt, offensichtlich eine Rufweiterschaltung auf ein Handy, denn sofort kam die bekannt Meldung: "der Teilnehmer ist vorübergehend nicht zur erreichen".
Erneuter Anruf bei der Zentrale.
Dort wurde die Handynummer mitgeteilt. Nach mehreren Anrufen meldete der Techniker sich. Sein Vorschlag zur Lösung:
"Das komplette Gehäuse muss abgebaut werden. Das kann nur ein Techniker, er habe aber keine Zeit."
In der Zwischenzeit gelang es einer erfahrenen Angestellten, mit Hilfe eines flachen Eisenstabs die Verriegelung zu öffnen und die Sicherung auszutauschen. Sofort konnte der Praxisbetrieb weiterlaufen.
Vorsorglich wollte die Praxis bei Ihrem Depot Ersatzsicherungen bestellen. Das Depot wollte die Bestellung aber nur bei Angabe der Artikelnummer ausführen. Selbst die Typenbezeichnung aus der Bedienungsanleitung des Gerätes genügte für die Bestellung nicht.
Da die Artikelnummer nur dem Depot selbst bekannt war, konnte die Bestellung so nicht ausgeführt werden.
Ein extremes Beispiel für kundenfeindlichhes Verhalten.