Kontakt | Impressum
Jede gut geführte Praxis ist zertifizierungsfähig!
Jetzt zusätzlich zur DIN ISO 9001:2015
nach DIN ISO 15224:2012 zertifizieren lassen!

Auswirkungen der neuen Medizinproduktebetreiberverordnung (MPBetreibV)

Seit Anfang 2017 gilt die neue MPBetreibV. Auswirkungen sind:
- Nach § der MPBetreibV müssen Praxen mit mehr als 20 Angestellten einen
   Medizinprodukte-Sicherheitsbeauftragten benennen.
- Diese Aufgabe kann von einer MFA oder einem Arzt der Praxis übernommen werden.
- Der Medizinprodukte-Sicherheitsbeauftragte sollte
  auf der Homepage der Praxis   im Impressum mit E-Mail-Anschrift aufgenommen werden.
- Besondere Aufgaben* des Beauftragten sind die Einhaltung und
  Umsetzung der bereits geltenden Vorschriften wie:
   * Unterweisung der Angestellten,
   * Führen bzw. Aktualisieren der Geräteunterlagen,
   * Koordination der Geräteprüfungen,
   * Beachten von Meldepflichten.

Dies sind keine neuen Aufgaben.
Unsere Empfehlung: Einer der Praxisinhaber sollte die Aufgabe des Beauftragten übernehmen und die Umsetzung an Mitarbeiter oder externe Dienstleister delegieren.